Welche Dienstleistung suchen Sie?

SPIE spendet an die Stiftung der Kinder-Universitätsklinik Ostbayern (KUNO) und die Berberhilfe Landshut

Regensburg/Landshut, 20. Dezember 2019SPIE Deutschland & Zentraleuropa, der führende Multitechnik-Dienstleister für Gebäude, Anlagen und Infrastrukturen in Deutschland, Österreich, Polen, Tschechien, der Slowakei und Ungarn, überreicht Spendenschecks an KUNO, die Stiftung der Kinder-Universitätsklinik Ostbayern und an die Berberhilfe Landshut e. V. KUNO erhält 1.000 Euro, die Berberhilfe 900 Euro.  

SPIE lobt das Engagement der beiden Organisationen. KUNO setzt sich in Regensburg für eine ortsnahe, medizinische Höchstversorgung für Kinder in einem kind- und familiengerechten Umfeld in Ostbayern ein; die Berberhilfe Landshut unterstützt Obdach-, Wohnungslose und sozial schwache Menschen. „Unsere Spende an die KUNO-Stiftung hilft, dass Kinder die umfassende medizinische Hilfe bekommen, die sie benötigen“, sagt Anton Pritscher, SPIE Standortleiter Ergolding der Geschäftseinheit Schaltanlagenbau. „Mit unserer Spende möchten wir die Berberhilfe bei ihrer so wichtigen Arbeit für Benachteiligte in unserer Gesellschaft unterstützen“, sagt Markus Kopp, Mitglied SPIE Regionsleitung Süd-Ost des Geschäftsbereichs City Networks & Grids. Die Stiftung und der Verein sind zwei von sieben gemeinnützigen Organisationen bundesweit, die im Dezember eine Spende von SPIE erhalten.  

Die Gelder waren im Rahmen der sogenannten Rest-Cent-Spendenaktion zusammengekommen: Viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei SPIE haben sich dazu entschieden, die Cent-Beträge ihres Gehalts zu spenden. Am Ende des Jahres verdoppelt SPIE die angesparte Summe und rundet sie auf. In diesem Jahr können so insgesamt 6.900 Euro gespendet werden, die auf sieben Organisationen in Deutschland verteilt werden. SPIE Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter konnten Vorschläge für konkrete Förderprojekte unterbreiten. In Bayern fiel die Wahl auf die KUNO-Stiftung sowie auf den Verein Berberhilfe Landshut.  

SPIE bietet ein breites Leistungsspektrum technischer Dienstleistungen. Das Unternehmen ist in Ergolding im Landkreis Landshut seit 1966 ansässig. Etwa 580 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter arbeiten hier für den Multitechnik-Dienstleister in verschiedenen Geschäftsbereichen. Sie sind insbesondere spezialisiert auf Dienstleistungen rund um elektrische Energienetze, Rohrleitungsnetze und Kommunikationsnetze sowie E-Mobility-Services wie die Installation von Ladesäuleninfrastrukturen für E-Fahrzeuge oder die Stromversorgung für Straßen- und U-Bahnen. Zudem übernehmen sie Planung, Neubau und Ertüchtigung von Hoch- und Mittelspannungs-Schaltanlagen sowie von Gleichrichter- und Umrichteranlagen und außerdem den Leitungsbau.  

Ein Schwerpunkt am Standort liegt auf dem Thema Ausbildung: SPIE hat hier für zirka eine halbe Million Euro eine neue Ausbildungswerkstatt für elektrische und mechanische Berufe errichtet. „Die Zahl der Auszubildenden am Standort Ergolding steigt stetig und hat sich seit 2016 mehr als verdreifacht, so dass hier seit September 2019 bereits 71 junge Menschen mit fünf Ausbildern in sechs verschiedenen Berufen ausgebildet werden“, so Markus Kopp. Bundesweit starteten diesen Sommer rund 300 junge Talente ihre Berufsausbildung bei SPIE.