Welche Dienstleistung suchen Sie?

Erfolgsgeschichte von Anfang an: SPIE verantwortet seit 17 Jahren das Gebäudemanagement der Barclaycard Arena

Hamburg, 27. November 2019SPIE Deutschland & Zentraleuropa schaut in diesem Jahr auf eine nunmehr 17-jährige Zusammenarbeit mit der Barclaycard Arena Hamburg zurück. Seit der Eröffnung der Arena im Jahr 2002 ist der Multitechnik-Dienstleister vor Ort für das umfassende technische Gebäudemanagement verantwortlich.

Immer auf dem neusten Stand der Technik
Das Leistungsportfolio von SPIE für die 40.000 Quadratmeter große Arena ist breit aufgestellt: Hauptaufgabe ist die Betreuung der elektrischen Anlagen während der Veranstaltungen sowie deren Vor- und Nachbereitung. Zusätzlich unterstützen die SPIE Mitarbeiter beim Auf- und Abbau der Technik für große Events und Konzerte von Künstlern wie Metallica oder Helene Fischer. „Hier finden regelmäßig sehr große Veranstaltungen mit zigtausenden Zuschauern statt – damit alles rund läuft, prüfen wir die Klima- und Lüftungstechnik und die Elektroanlagen, betreiben die Brandmeldeanlagen sowie das Notstromaggregat, damit die unterbrechungsfreie Stromversorgung zuverlässig sichergestellt ist“, sagt Björn Seifarth, Niederlassungsleiter Hamburg bei SPIE. Außerdem verantwortet der Multitechnik-Dienstleister die Wartung und Instandsetzung der Anlagen. In der Arena verlaufen etwa 600 Kilometer Stark- und Schwachstromkabel. Durch insgesamt 13 Kilometer lange Kanäle der Klimaanlage werden pro Stunde 620.000 Kubikmeter Luft umgesetzt. 75 Lüftungsgeräte – jeweils 30 Tonnen schwer – sorgen für den richtigen Luftaustausch.

Zudem entwickelt unser Team passgenaue Lösungen bei anstehenden Modernisierungsmaßnahmen – so halten wir die Technik in der Arena auf dem neusten Stand“, erklärt Adolf Borchers, Projektleiter bei SPIE. Die Leistungen des Multitechnik-Dienstleisters reichen dabei von Projekten wie dem Austausch herkömmlicher Werbetafeln durch Bildschirme bis zur gesamten elektrotechnischen Installation für einen Anbau – einem großzügigen Eingangsgebäude, in dem VIPs betreut werden und das weitere Flächen für Gastronomie bietet. „Ökologisch nachhaltige Prozesse beim Betrieb einer so großen Veranstaltungsfläche wie der Barclaycard Arena sind uns extrem wichtig. Mit dem Eigentümer der Arena, der Anschutz Entertainment Group, stehen wir in ständigem Austausch, um Themen mit Nachhaltigkeitspotenzial zu prüfen und diese gegebenenfalls gemeinsam umzusetzen oder zu optimieren", so Borchers.

Hohe Verfügbarkeit und eingespieltes Team als Erfolgsrezept
Jährlich finden mehr als 145 Veranstaltungen mit etwa 15.000 Besuchern in der Barclaycard Arena statt, die SPIE von technischer Seite begleitet. Um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten, sind sieben Mitarbeiter des Multitechnik-Dienstleisters an sieben Tagen der Woche im Schichtdienst im Einsatz. „Mit unseren beiden Büros direkt vor Ort garantieren wir unserem Kunden eine durchgehende Einsatzbereitschaft und schnelle Abstimmungswege“, sagt Adolf Borchers. Das siebenköpfige Team um den Projektleiter arbeitet seit Jahren in der Arena zusammen: „Wir sind ein eingespieltes und kreatives Team, das bedarfs- und nutzugsorientiert arbeitet. Dies trägt sicherlich zum Erfolg genauso bei, wie die offene, ehrliche und persönliche Kommunikation mit dem Kunden“, erklärt Borchers. Er selbst begleitet das Objekt bereits seit der Bauphase im Jahr 2001: „Inzwischen kenne ich das Gebäude wie meine Westentasche: Als ich 2001 gefragt wurde, ob ich hier arbeiten möchte, habe ich mich gefreut. Es gibt immer neue Herausforderungen – jede Show ist anders.“ Seit Beginn der Zusammenarbeit wurde der Vertrag immer wieder verlängert, der aktuelle gilt bis 2022.