Welche Dienstleistung suchen Sie?

Erfolgreiche Matrixzertifizierung ohne Normabweichung

Ratingen, 19. Dezember 2017Der Multitechnik-Dienstleister SPIE wächst. Um seine hohen Qualitätsstandards zu gewährleisten, wird das bereichsübergreifende Managementsystem fortlaufend in der gesamten expandierenden Unternehmensgruppe implementiert. Dadurch lassen sich viele Prozesse und Arbeitsmittel optimieren und vereinheitlichen. Überprüft werden Umsetzung und Erfüllung regelmäßig durch die unabhängige Zertifizierungsgesellschaft TÜV NORD CERT.
 
Integraler Bestandteil der Wachstumsstrategie von SPIE ist es, alle Unternehmensbereiche so frühzeitig wie möglich in das bewährte, auf Best-Practice-Ansätzen basierende Managementsystem einzubinden – ganz im Sinne von ONE SPIE. Konsequent werden Standardprozesse – sogenannte Internal Control Standards – auch in den neu hinzugekommenen Unternehmenseinheiten implementiert. Alle Unternehmen, die bis 2016 neu zu SPIE in Deutschland & Zentraleuropa hinzukamen, haben erfolgreich und ohne Normabweichung das Managementsystem eingeführt. Dem unabhängigen europäischen Marktführer für multitechnische Dienstleistungen in den Bereichen Energie und Kommunikation hilft hierbei seine offene Unternehmenskultur mit den drei Werten Performance, Verantwortung und lokale Präsenz. Durch ein flächendeckendes Niederlassungsnetz sind die SPIE Teams immer in Kundennähe, deutschlandweit an über 200 Standorten.
 
Einheitliche Geschäftsprozesse
Ziel der ONE SPIE-Strategie ist es, die relevanten, bereichsübergreifenden Geschäftsprozesse zu standardisieren und deren Erfüllungsgrad permanent zu messen. Vor Ort werden in Integrationsworkshops Best Practice-Ansätze erarbeitet, um interne Abläufe kontinuierlich zu verbessern. „So lassen sich die technischen Kompetenzen bestmöglich ausbauen, das Leistungsspektrum erweitern und die lokale Präsenz erhöhen. Davon profitieren vor allem unsere Kunden“, erklärt Marc Kämper, Managementbeauftragter bei SPIE Deutschland & Zentraleuropa. „Wir wachsen nicht nur erfolgreich, sondern integrieren die neuen Bereiche auch kompetent und mit Weitblick. Dies bestätigt beeindruckend die erfolgreiche Matrixzertifizierung des TÜV NORD CERT nach den Normen DIN EN ISO 9001:2015 (Qualitätsmanagementsystem), DIN EN ISO 14001:2015 (Umweltmanagementsystem), OHSAS 18001:2007 (Arbeitsschutzmanagementsystem) und DIN EN 50001:2011 (Energiemanagementsystem).“