Welche Dienstleistung suchen Sie?

Elektromobilitätslösungen von SPIE

Essen/München, 7. Oktober 2016 – Zur EXPO REAL stellte der Multitechnik-Dienstleister SPIE GmbH ein umfassendes Lösungsportfolio für Elektromobilität vor. Die technische Voraussetzung dafür schafft das auf Elektrotechnik spezialisierte Tochterunternehmen SPIE Hartmann GmbH.

Als produktneutraler Systemanbieter begleitet SPIE Elektromobilitätsprojekte durch alle Phasen – von der Projektierung der Ladestationen über die Installation bis zum Betrieb und zu späteren Optimierungen. Auch zusätzliche Optionen aus dem Leistungsspektrum von SPIE wie Lastmanagement oder die Erstellung und Anbindung von effizienten Energieanlagen sind im Rahmen des ONE SPIE-Ansatzes möglich. Kunden in Industrie, Handel und Behörden profitieren damit von technisch und organisatorisch durchgängigen Konzepten aus einer Hand.

Ein Schwerpunkt liegt dabei auf gemanagten, intelligent zu verwaltenden Systemen, ein weiterer auf der Umsetzung offener Schnittstellen wie etwa Open Charge Point Protocol (OCPP). Die Produktpalette reicht von einfachen Ein-Punkt-Anlagen bis zu großen komplexen Ladestationen für Wechsel- wie auch für Gleichstrom (AC/DC).

Die Wallbox in Modulbauweise stellt die Grundausstattung zum Anschluss an die Elektromobilität dar. Die Ausstattung reicht von festangeschlossenen Ladekabeln mit Typ 1- oder Typ 2-Verbindungen bis zu verriegelten Steckdosen für den Typ 2. Das Herzstück bildet hierbei eine integrierte Kompaktsteuerung.

Die Ladesäulen bilden den Mittelpunkt der Produktreihen und spiegeln die Systemvielfalt wider. Mit einem doppelwandigen Standgehäuse schafft die Modellreihe hohe Flexibilität und Sicherheit im Hinblick auf Gestaltung und technischen Nutzen. Folgekosten werden so minimiert. Im Innengehäuse ist genügend Raum für die Installation von zwei separaten Ladepunkten mit umfänglicher Funktionalität. Jeder Ladepunkt ist ausgestattet mit einer Steckdose Typ 2 für das Mode 3 Laden sowie mit einer optionalen Schuko-Steckdose mit Kontaktüberwachung. Die Anschlusswerte für 230V-400V liegen bei max. 63A pro Ladepunkt. Für die Bedienung stehen ein Touchdisplay bis 15 Zoll oder optional ein Zwei-Zeilendisplay und Kartenleser zur Verfügung. Der Triple Charger rundet das Portfolio ab. Diese Schnellladestation für das AC/DC-Laden mit DC-CCS (Combined Charging System) und DC-CHAdeMO sowie der AC-Typ-2-Ladesteckdose ermöglicht das Laden von zwei Elektrofahrzeugen gleichzeitig.