Welche Dienstleistung suchen Sie?

Benecke-Kaliko AG verlängert Vertrag mit SPIE Energy Solutions GmbH

Essen/München, 11. Oktober 2016 - Die Benecke-Kaliko AG, Produzent technischer und dekorativer Oberflächen für die Kfz-Industrie im Konzernverbund der Continental, setzt die Zusammenarbeit mit SPIE Energy Solutions GmbH, einem Tochterunternehmen des Multitechnik-Dienstleisters SPIE GmbH, im Werk Eislingen fort. Bereits seit 2005 betreibt und optimiert SPIE in dem Werk die Anlagen zur Versorgung mit Wärme, Kälte, Wasser und Druckluft. Jetzt wurde der Vertrag um weitere zehn Jahre verlängert und um zusätzliche Leistungen erweitert.  

Zur Auftragserweiterung gehört insbesondere, dass SPIE sich künftig auch um die Produktionsverbräuche am Standort Eislingen kümmern wird. Neu ist außerdem, dass Spezialisten verschiedenster Fachrichtungen der SPIE mit Experten von Benecke-Kaliko ein gemeinsames Energieteam bilden und ihre Kompetenzen damit noch weiter vernetzen werden.

Der Ausgangspunkt für die jetzt erfolgte Vertragsverlängerung war die erfolgreiche Zusammenarbeit in den über zehn Jahren davor. „Mit Unterstützung von SPIE ist es uns insbesondere gelungen, Energiekosten einzusparen, Emissionen zu reduzieren, die Versorgungssicherheit zu erhöhen und die Verfügbarkeit weiter zu steigern“, zählt Andreas Feger, Technischer Leiter bei Benecke-Kaliko die Vorteile auf. Konkret haben die von SPIE getroffenen Maßnahmen CO2-Einsparungen von über 24 Prozent bewirkt.

Das zugrundeliegende Konzept von SPIE umfasste seinerzeit den Bau einer neuen Energiezentrale mit Kesselhaus für die Dampferzeugung und einer Kältezentrale für die Kühlwasserversorgung. Die bestehende Abluftreinigung wurde durch eine Regenerative Thermische Oxidationsanlage (RTO) ersetzt. Zudem erneuerte SPIE teilweise die Rohrleitungen der Werksversorgung und implementierte eine neue Leittechnik.