Welche Dienstleistung suchen Sie?
06.08.2020

SPIE und Siemens: Mit smarten Lösungen in eine CO2-neutrale Zukunft

SPIE und Siemens verbindet eine langjährige und vertrauensvolle Partnerschaft. Bereits seit 2004 verantworten wir das technische Facility Management in den Produktionsstätten und Bürogebäuden nahezu aller Siemens-Standorte in Deutschland. Neben der Erhöhung der Energieeffizienz in Gebäuden unterstützen wir Siemens zusätzlich bei der Digitalisierung des Immobiliengeschäfts.

Rund 950 erfahrene SPIE Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus ganz Deutschland sind Tag für Tag an 160 Produktionsstätten und Bürogebäuden für Siemens im Einsatz und sorgen für den reibungslosen Betrieb der modernen Produktionsanlagen sowie für optimale Produktionsbedingungen. Das Aufgabenspektrum ist dabei ebenso komplex wie vielseitig: Betriebsführung, Objektmanagement, Instandhaltung und Gewährleistungsverfolgung, Energiemanagement sowie das Controlling des infrastrukturellen Gebäudemanagements zählt ebenso zu den Kernaufgaben unserer Kolleginnen und Kollegen, wie auch die Bedienung der Leitwarten, Konferenzraum- und Schließmanagement sowie das Stellen der Betriebsfeuerwehren.
Im Rahmen eines neuen Projektvertrages verantwortet SPIE zusätzlich umfassende Planungsleistungen, die Projektierung bis hin zur Realisierung von Errichtungs- und Umbauprojekten sowie Montageleistungen an allen Siemens-Standorten in Deutschland.

Mit SmartFM in Richtung Digitalisierung des Immobiliengeschäfts 

Der Klimawandel zählt zu den größten Herausforderungen unserer Zeit. Auch Siemens hat sich dazu verpflichtet, die eignen Aktivitäten bis 2030 klimaneutral zu gestalten und in diesem Zuge das gesamte Immobiliengeschäft zu digitalisieren. Ein spannendes Projekt, das wir mit unserem Know-how und zukunftsorientierten Lösungen unterstützen. „Wir als SPIE sind stolz, Siemens mit unseren Leistungen durch die digitale Transformation und in eine klimaneutrale Zukunft zu begleiten. Dafür bringen wir nicht nur unsere Kompetenz für Energieeffizienz in Gebäuden ein, sondern gehen auch in der Digitalisierung in vielen gemeinsamen Pilotprojekten neue Wege“, so Markus Holzke, Geschäftsführer/ CEO von SPIE Deutschland & Zentraleuropa.

So haben wir beispielweise bereits bei Siemens Real Estate unser digitales Reporting-Tool „SmartFM“ implementiert. Das moderne und dynamische Berichtstool liefert tagesaktuelle Informationen über ganze Liegenschaften, einzelne Gebäude sowie technischen Anlagen.  

DR. ZSOLT SLUITNER, CEO VON SIEMENS REAL ESTATE

„SmartFM ist ein wesentlicher Bestandteil für die Digitalisierung unseres Immobiliengeschäfts. Es ermöglicht uns eine tagesaktuelle Auswertung der Energieprozesse und Wärmenetze unserer Gebäude sowie gleichzeitig eine bessere Vergleichbarkeit unserer Liegenschaften untereinander. Zusätzlich können neue BIM-Informationen integriert werden, um die Gebäudeverwaltung und –wartung zu optimieren. Darüber hinaus verschafft es uns einen Wettbewerbsvorteil auf dem stark umkämpften Facility-Management-Markt.“

 

SmartFM bietet eine Übersicht über vertraglich vereinbarte Kennzahlen und ermöglicht eigenständige Analysen oder die Erstellung von Reports. Ein Monitoring liefert unter anderem einen Überblick über die Anzahl auflaufender Tickets, den jeweiligen Bearbeitungsstatus sowie die durchschnittliche Bearbeitungsdauer. SmartFM gewährleistet damit gleichzeitig mehr Transparenz über die Leistungserbringung von SPIE sowie mehr Komfort in der Anwendung.